Geräteversicherung

Was ist versichert?


Beim Geräteschutz:
der Defekt

Beim Geräteschutz-Premium:
der Defekt
der Verlust

Versicherte Gefahren
Schäden durch/am
Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit;
Bodenstürze;
Bruch;
Flüssigkeit;
Elektronik (Kurzschluss, Induktion);
Überspannung, Blitzschlag;
Sabotage, Vandalismus;
Motor und Lager;

und zusätzlich beim Geräteschutz-Premium:
Diebstahl, Einbruchdiebstahl;
Raub und Plnderung.

Versicherungsleistung
Im Versicherungsfall wird die erforderliche Reparatur bzw. die Beschaffung eines Ersatzgerätes gleicher Art und Güte von uns übernommen.


Beim Geräteschutz beträgt die Selbstbeteiligung 50 EUR bei Bedienungsfehlern, Bodenstürzen, Bruch- und Flüssigkeitssch.den verursacht durch Ungeschicklichkeit. Beim Geräteschutz-Premium entfällt die Selbstbeteiligung.

Was ist nicht versichert?


Es besteht u. a. kein Versicherungsschutz für Schäden durch Liegenlassen, Vergessen und Verlieren;
durch dauernde Einflüsse des Betriebs, normale
Abnutzung;
durch unmittelbare oder mittelbare Witterungseinflüsse;
durch Vorsatz;
in Folge unsachgemäßer Reparatur/bzw. durch Eingriffe am Gerät.

Gibt es Deckungseinschränkungen?
Nicht übernommen werden u. a. Leistungen,
wie Service-, Justage- und Reinigungsarbeiten,
die unabhängig von einem versicherten Schadenereignis bzw. Sachschadens durchgeführt werden;
wie die Beseitigung unerheblicher Mängel, insbesondere
von Schramm-, Kratz- und Scheuerschäden sowie sonstigen Schönheitsfehlern, die den technischen Gebrauch des Geräts nicht beeinträchtigen und unabhängig von einem Schadenereignis erbracht werden.

Darüber hinaus gilt:
Bei Beschaffung eines Ersatzgerätes oder in Ausnahmen bei Geldersatz ist das versicherte Gerät an den Versicherer auszuhändigen. Geschieht dies nicht, mindert sich die Kostenbeteiligung des Versicherers um den marktüblichen Restwert des defekten Altgerätes
Versicherungsdauer und Beiträge 2020
Image
Image
Image
Image
4. Welche Leistungen sind ausgeschlossen?

Nicht versichert sind insbesondere: `
Material- und Herstellungsfehler innerhalb der Herstellergarantie; `
Schäden durch betriebsbedingte Abnutzung oder Alterung; `
Vorsatz;
Diese Aufzählung ist nicht abschließend. Einzelheiten der Ausschlussgründe finden Sie in § 2 Absatz 2 FIDESSECUR-E/05.2013.

5. Welche Pflichten haben Sie bei Vertragsabschluss und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflicht haben?
Ihre Pflichten bei Vertragsabschluss sind detailliert unter §10 Absatz 1 FIDESSECUR-E/05.2013 beschrieben. Eine Verletzung dieser Pflichten kann den Versicherungsschutz gefährden.

6. Welche Pflichten haben Sie während der Vertragslaufzeit und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben?
Ihre Pflichten während der Vertragslaufzeit sind unter § 12 FIDESSECUR-E/05.2013 detailliert beschrieben. Eine Nichterfüllung dieser Pflichten kann den Versicherungsschutz gefährden.

7. Welche Pflichten haben Sie im Schadenfall und welche Folgen können Verletzungen dieser Pflichten haben?
Versuchen Sie den Schaden gering zu halten, ohne Ihre eigene Sicherheit zu gefährden. Wenn ein Schadenfall eingetreten ist, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit uns bzw. mit dem von uns Beauftragten in Verbindung. Bitte erleichtern Sie uns die Untersuchungen, die nötig sind, um Ursache und Höhe des Schadens festzustellen. Zur Geltendmachung Ihrer Ansprüche haben Sie nach Eintritt des Schadenfalls das schadhafte Gerät zusammen mit dem Originalkaufbeleg und diesen Versicherungsbedingungen an Ihren MICROTREND-Fachhändler zu senden. Sie haben unseren Weisungen bzw. den Weisungen unserer Beauftragten zu folgen und sich zu bemühen, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in § 12 Absatz 1 und 2 FIDESSECURE/05.2013. Beachten Sie die benannten Verpflichtungen mit Sorgfalt. Ihre Nichtbeachtung kann schwerwiegende Konsequenzen für Sie haben. Je nach Schwere der Pflichtverletzung können Sie Ihren Versicherungsschutz ganz oder teilweise verlieren. Unter Umständen können wir uns auch vorzeitig vom Vertrag lösen. Näheres entnehmen Sie bitte § 12 Absatz 1 und 2 FIDESSECUR-E/05.2013.

8. Wann beginnt und endet der Versicherungsschutz?
a. Bei Garantieschäden beginnt der Versicherungsschutz nach Ablauf der Garantie- bzw. Garantieleistungszeit des Herstellers und der sofortigen Zahlung des Beitrages,
b. bei allen übrigen versicherten Risiken ab Kaufdatum des versicherten Gerätes und sofortiger Zahlung des Beitrages. Der Versicherungsschutz endet 36 bzw. 60 Monate nach dem Kaufdatum des versicherten Gerätes. Im Falle der Auszahlung einer Entschädigung bei Totalschaden oder unwirtschaftlicher Reparatur endet der Versicherungsschutz ebenfalls. Hat Ihr Vertrag eine Laufzeit von mehr als drei Jahren, können Sie diesen bereits zum Ende des dritten Jahres kündigen. Beachten Sie auch hier, dass uns Ihre Kündigung hierbei drei Monate vor Ablauf der ersten drei Jahre Ihrer Vertragslaufzeit oder jeden darauffolgenden Jahres zugehen muss. Weitere Einzelheiten können Sie § 9 FIDESSECUR-E/05.2013 entnehmen.

9. Wie können Sie Ihren Versicherungsvertrag beenden?
Neben den, unter Ziffer 8 dieses Blattes, beschriebenen Kündigungsmöglichkeiten zum Ablauf des Vertrages, stehen Ihnen weitere Kündigungsrechte zu. Hierzu gehört das Recht, dass Sie oder wir den Vertrag auch vorzeitig kündigen können, wenn wir eine Leistung erbracht haben. Einzelheiten entnehmen Sie bitte § 9 Absatz 4 FIDESSECURE/05.2013.

10. Wer sind Ihre Partner?
a. Versicherungsgesellschaft: R+V Allgemeine Versicherung AG Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden vertreten durch den Vorstand, Vorstandsvorsitzender Dr. Norbert Rollinger Handelsregister-Nr.: HRB 2188 Amtsgericht Wiesbaden Umsatzsteuer-Identifikations-Nr.: DE 811198334 Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn

b. Weitere Ansprechpartner: Der von uns mit der Schadenabwicklung/Vermittlung beauftragte Versicherungsmakler FidesSecur Versicherungsund Wirtschaftsdienst Versicherungsmakler GmbH, Carl-Wery-Straße 18, 81739 vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter Jörg Hartig sowie die Geschäftsführer Dieter Rohnke und Günther Sasse. Umsatzsteuer-Id. Nr. DE 232664823, Handelsregister: Amtsgericht München HRB 92 895 Angaben zu den Informationspflichten gemäß § 11 VersVermVO: Registrierungs-Nr. D-ZD6N-8NDZ7-42 Telefon +49 180 3002991 9 ct. pro angefangene Minute aus dem dt. Festnetz; max. 42 ct. pro angefangene Minute aus dt. Mobilfunknetzen. Telefax +49 180 3002992 E-Mail microtrend-schutzundgarantie@fidessecur.de

Die SYNAXON AG bzw. Ihr MICROTREND-Fachhändler. Die entsprechenden Daten finden Sie auf Ihrer Geräterechnung. Bei der SYNAXON AG bzw. Ihrem MICROTREND-Fachhändler erfolgt lediglich die Anmeldung und Abwicklung des Schadens.

Rückrufwunsch


Sollte es einmal vorkommen das Sie uns nicht erreichen, rufen wir Sie natürlich auch gern zurück.

Besuchen Sie uns in Bad Godesberg

Compu Loft GmbH

Wir helfen Ihnen bei Ihren Computer-Problemen und reparieren PC‘s, Notebooks und Netbooks aller Marken und Hersteller innerhalb von 24 - 48 Stunden.

Wir unterstützen:
Kontakt
Compu Loft GmbH
Burgstr. 69
53177 Bonn
Tel. 0228 - 910 764 0
E-Mail: info@compuloft.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 10:00 - 18:30 Uhr 
Samstags: 10:00 - 14:00 Uhr
© 2020 Compu Loft GmbH Kontaktieren Sie uns!

Die Compuloft GmbH verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern, das Teilen von Informationen in sozialen Netzwerken zu erleichtern und auf Ihre Interessen zugeschnittene Informationen anzubieten. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.